werkstatt denkmal

5 Kinder halten einen Bilderrahmen hoch

werkstatt denkmal – Denkmal an Berlin!

Wir freuen uns, die werkstatt denkmal zu einen unserer längerfristig geförderten Projekte zählen zu dürfen. Seit 2004 bringt das Projekt Denkmale der nachwachsenden Generation nahe. Der Verein organisiert gemeinsam mit Berliner Museen einwöchige Workshops, bei der Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Schulen und Altersklassen Denkmäler erforschen können. Dabei unterstützen sie Fachleute bei der Nutzung von Archiven und Technik. Die Ergebnisse werden im Anschluss der Öffentlichkeit präsentiert.

2022 waren unter dem Motto Spurensuche 70 Kinder in ganz Berlin nach ihrem ganz persönlichen Denkmal unterwegs. Dabei wurden ausgewöhnliche Ideen wie ein Döner aber auch verlassene Ruinen betrachtet.

Zum Tag des offenen Denkmals 2021 erforschten über 50 Kinder und Jugendliche unter dem Motto Sinnlich & Sinnvoll verschiedene Denkmale in der Nähe ihrer Schule oder ihres Wohnortes. Trotz den erschwerten Bedingungen durch die geschlossenen Schulen konnten sechs Projekte durchgeführt werden.

2010 erhielt der Verein gemeinsam mit dem Arbeitskreis Berliner Regionalmuseen die höchste Auszeichnung des Landesdenkmalamtes, die Ferdinand-von-Quast-Medaille. Wir danken dem Projekt, dass sie die Neugier und Kreativität der jungen Generation in Bezug auf Denkmalschutz fördern und unterstützen sie gerne weiterhin dabei.