What’s next?

What’s next? – JOBLINGE gAG Berlin in Kooperation mit dem GORKI Theater

Das Kulturprojekt What’s next” wurde 2022 das zweite Mal ausgetragen. Übergeordnete Ziele des Projektes stellen die Berufsfeldfindung, die Berufsbefähigung und die Stärkung der Sozial- und Jobkompetenzen dar. Daneben konnte das Projekt zur Aktivierung der Jugendlichen, inklusive einer positiven Gruppendynamik sowie einer Steigerung des Durchhaltevermögens beitragen und bot Anregungen, Ausgleich und Erfolgserlebnisse, die die Teilnehmenden ansonsten weniger erfahren.

Die Teilnehmenden sind benachteiligte, jugendliche Langzeitarbeitslose, die von den lokalen Agenturen für Arbeit bzw. Jobcentern zu JOBLINGE zugewiesen werden. Angeboten wurde ein dreiteiliger Workshop, der zur Gestaltung von eigenen Zukunftsideen und -szenarien anregte. Rassismus, Klassismus, Gender waren Themen, die angesprochen werden. Im Fokus steht das Empowerment von benachteiligten Menschen. Ziel war es, ihnen Raum zu geben bzw. die Möglichkeit, sich den Raum zu nehmen und für sich selbst zu sprechen.

Im ersten Teil wurden unterschiedliche Formen des Miteinanders erkundet. Die Teilnehmenden erfuhren, wie sie Unterschiede überbrücken können, Verantwortung übernehmen und welche Wünsche, Ideen und Sehnsüchte damit verknüpft sind. Nach spielerischen und sportlichen Übungen zur Stärkung der Gruppendynamik und Anregung, durften die Teilnehmenden ein Thema frei auswählen,an dem sie weiterarbeiten wollten. Zum krönenden Abschluss präsentierten die Teilnehmenden ihre Ergebnisse. Wichtig war den Organisatoren auch, dass die Teilnehmenden sich selbst reflektierten und Feedback zu dem Workshop äußerten.